Brautkleider für Schwangere finden – in München

Brautkleidkauf schwanger

Schwanger heiraten ist mittlerweile so normal, dass ich gar nicht viele Worte drüber verlieren muss. Aber wirklich schöne Brautkleider für Schwangere zu finden ist da schon ’ne andere Nummer! Zumal diese kleine Challenge ja oft zeitsensibel ist. Nicht nur zwingt so ein kleiner Mietnomade im Bauch das ein oder andere Paar, mal eben eine Shotgun-Hochzeit auf die Beine zu stellen. Auch die stetig raumgreifender werdende Körpermitte macht es nicht einfach, ein Kleid zu finden, das am Hochzeitstag auch tatsächlich passt. Online Shoppen für’s Babybauch-Brautkleid? Online Shopping ist da so eine Sache… Was mit der „normalen“ Größe sonst gut klappt, kann sich in der Schwangerschaft schwierig gestalten. Nicht jede Frau hat das Glück, nur am Bauch zuzunehmen in dieser Zeit. Also welche Größe bestellen? Außerdem haben die Kleider teils lange Lieferzeiten. Und was tun, wenn das bestellte Lieblingsstück dann doch nicht passt? Brautkleider für Schwangere kauft man dann doch besser analog! So kann man sie direkt anprobieren und ggf. auch gleich evtl. anfallende Änderungen absprechen. Der Selbstversuch Ich werde rund – ihr profitiert davon! Da ich selbst aktuell durch die Gegend kugle, habe ich mir gedacht, ich starte einfach mal einen Versuch für Euch. Wie einfach oder schwierig ist es tatsächlich, …

Allerheiligen-Spezial: Verstorbenen gedenken

Hochzeit Gedenken

Sonst eher nicht so christlich unterwegs möchte ich mit dem Feiertag heute mal die Gelegenheit nutzen, ein weniger erfreuliches Thema anzusprechen, das viele Brautpaare betrifft. Wie gedenkt man am eigenen Hochzeitstag in angemessener Weise verstorbenen Lieben? Den geliebten Großeltern, die die Hochzeit evtl. nicht mehr mitbekommen können oder gar einem verstorbenen Elternteil oder Geschwister? Freunden, die diesen Tag nicht mehr mit einem feiern können, aber schmerzlich vermisst werden? Wie kann man auf dezente und geschmackvolle Weise an diese Menschen erinnern? Hier habe ich einige Anregungen für Euch zusammengestellt… Erinnerungen bei sich tragen… Sicherlich ist es nicht jedermanns Sache, den Tod zu sehr zum Bestandteil des eigenen Hochzeitstags zu machen. Das kann viele Gründe haben. Die Erinnerung an den Verstorbenen könnte noch zu frisch und damit zu schmerzhaft sein. Und nicht jeder möchte bei seiner Hochzeit viele Tränen vergießen. Melancholie ist vielleicht nicht die Stimmung, die Ihr an diesem besonderen Tag aufkommen lassen möchtet. Wer einem geliebten verstorbenen Menschen im Stillen gedenken möchte am Hochzeitstag, für den gibt es einige Möglichkeiten, dies ganz für sich und ohne viele Worte zu tun. … mit dem Brautstrauß Welche schönere Stelle könnte es geben Verstorbenen zu gedenken als unter einem Blumenmeer? Passende Foto-Medaillons kann …

15 Ideen für verrückte Hochzeitsfotos

verrückte Hochzeitsfotos

Ihr seid nicht wie alle anderen? Und Ihr wollt auch nicht so heiraten? Dann holt Euer ganz persönliches „Crazy“ in Euren großen Tag und lasst Euren Fotografen ein paar wirklich verrückte Hochzeitsfotos schießen! Geschniegelt, gestriegelt und hübsch posiert kann schließlich jeder. Wieso nicht mal die ganze Hochzeits-Chose etwas auflockern und ein bisschen Pepp in die Erinnerungen bringen? Ich war für Euch mal auf Instagram unterwegs und hab‘ ein paar wirklich witzige Inspirationen rausgesucht. Viel Spaß beim Gucken (und Nachmachen)! „Und Action!“ Das ein oder andere „Hüpf-Bild“ hat sicher jeder schon mal gemacht. Bis drei gezählt, hochgesprungen und irgendwen mit Handy-Kamera im richtigen Moment auf den Auslöser drücken lassen. Fertig ist das dynamische Federleicht-Action-Bild. Mit den richtigen Requisiten und Hochzeits-Props kriegt so ein Bild allerdings das gewisse Etwas. Da lässt sich sogar Regenwetter am Hochzeitstag richtig toll nutzen: Wer noch ein bisschen mehr Action mag, könnte sich auch von diversen verfilmten Zombie-Apokalypsen inspirieren lassen. Diese Brautpaar-Fluchtbilder gibt’s auch mit Fotoshop-Effekten wie hinein retuschierten Dinosauriern oder „Riesen“. Aber wer braucht sowas schon, wenn die Hochzeitsgesellschaft den Spaß so richtig mitmacht? Genial, oder? Apropos Riesen. Wieso nicht mal die Brautschuhe im Detail festhalten? Ein witziges und erinnerungswürdiges Alibi liefert dafür ein Schnappschuss wie …

Elopement – Hochzeitstrend Durchbrennen

Durchbrennen Elopement

Elopement, Durchbrennen, Heiraten nur zu zweit – das ist bei den steigenden Erwartungen an Hochzeiten und den entsprechenden Preisen für immer mehr Paare eine tolle (und spannende!) Alternative. Durchgebrannt wurde ja schon immer. Einfach fix zu zweit auf’s Standesamt, sich das Jawort gegeben und fertig war die Laube. Hinterher hat man dann nonchalant Freunde und Verwandte über den neuen Familienstatus aufgeklärt. Eine große Sache hat man nicht draus gemacht. Heiraten zu zweit – aber richtig! Heute ist das ein wenig anders. Nur, weil man keine Gäste hat, heißt das nicht, dass die eigene Hochzeit kein großes Ereignis sein kann. Nicht alle Paare, die durchbrennen, halten ein festliches Ambiente an ihrem großen Tag für überflüssig. Natürlich könnte man die Frage stellen, ob ein teures Kleid, schöne Dekoration oder ein professioneller Fotograf nötig sind, wenn es keine große Feier gibt. Genauso könnte man aber auch argumentieren, wieso man das alles „braucht“, wenn es andere sehen können? Wer soll denn das Kleid bewundern bzw. sich darin wohl fühlen? Doch am ehesten Bräutigam und Braut! Investiert man Zeit und Geld in schöne Dekoration nur dann, wenn sie auch zum Angeben vor anderen gut ist? Und wieso sollte man die wichtigsten Momente des Hochzeitstags nicht …

Traumhochzeit dank Crowdfunding?

Verlobt Paar

Liebe Leute, heute tu‘ ich mal was, das man als Mensch, dessen Job das Reden ist, eher selten tut. Ich übergebe das Wort gerührt und beeindruckt an einen richtig tollen Mann. Der hat nämlich die tolle Idee, seiner Liebsten per Crowdfunding die ersehnte Traumhochzeit zu schenken. Genial, oder?! Ich jedenfalls hoffe ganz doll auf Eure Mithilfe für dieses wahnsinnig süße Paar, bei dem die Braut noch gar nichts von ihrem Glück weiß. Aber lest selbst: „Natürlich ist es selbstsüchtig und dreist, Leute um ihr Geld zu bitten. Aber manchmal zwingen uns unsere Umstände, genau dies zu tun. Wenn man weiß, die muss es sein… Kennt ihr das, wenn ihr jemanden getroffen habt und diese Person euch nicht mehr aus dem Kopf geht? Wenn ihr das Gefühl habt, ihr werdet verrückt, wenn ihr sie nicht so schnell wie möglich wieder seht? So ging es mir damals mit Regine, meiner heutigen Verlobten. Ich habe sie gesehen und ich war hin und weg. Nie hatte ich eine solche Frau gesehen, nie hatte ich solche Gefühle für eine Frau empfunden. Nie hatte ich so viele Schmetterlinge im Bauch. Ich musste sie näher kennen lernen, mehr von ihr erfahren und irgendwie herausbekommen, ob ich nicht der einzige …

5 Hochzeitsfilme im Gypsy-Check

Hochzeitsfilme Budget

Mal ehrlich: Welche Braut liebt es nicht, während der Vorbereitungen zum eigenen großen Tag Hochzeitsfilme zu gucken? So ein bisschen in die Phantasie-Welt von Hollywood & Co. abzutauchen während der eigenen Planungsphase ist ja wohl auch das beste Gegengewicht zum Planungsstress. Oder? Auf jeden Fall liefern uns Film-Hochzeiten immer wieder wunderbare Inspirationen. Außerdem pflanzen sie uns aber auch unfassbar unrealistische Vorstellungen in den Kopf. Was im Film so selbstverständlich daher kommt, kostet im wahren Leben allerdings eine mächtige Stange Geld. Für pompösen Blumenschmuck, Luxus-Locations und riesige Musik-Acts will erstmal gezahlt sein… Aber seht selbst! Einer meiner liebsten Hochzeitsfilme: „Vater der Braut“ Schon als kleines Mädchen hab‘ ich diesen Film absolut geliebt! Klar – als der 1991 erschienen ist, war ich auch erst 3. Genügend Zeit also, um ihn in zahlreichen Wiederholungen immer mehr lieben zu lernen. Immerhin ist bei diesem Film das Budget ja ein großes Thema. Der titelgebende Vater der Braut regt sich schließlich immer wieder köstlich-komisch darüber auf – zurecht! Allerdings erfahren wir nie konkrete Zahlen. Das hab‘ ich für Euch mal eben geändert. Die Zeremonie in der Kirche ganz außen vor gelassen dürfte diese Hochzeit (im familieneigenen Garten!) locker über 40.000 Euro gekostet haben. Da wir nie …

Eltern, Schwiegereltern – Hochzeitsplanung

Brautvater

Oooohhh ja – eine Hochzeit zu planen ist schon stressig genug ohne die vielen Erwartungen, Meinungen und Einwände von Eltern und Schwiegereltern. Dabei muss es gar nicht ganz klischeemäßig (nur) die ‚böse Schwiegermutter aus der Hölle‘ sein, die einem diese Zeit zum Spießrutenlauf macht. Und es müssen auch keine größeren Streitigkeiten oder Gefühlsausbrüche sein, die einen verunsichern. Oft reichen schon Kleinigkeiten, die unterschwellig (dafür aber nachhaltig) für böses Blut sorgen. Eine Hochzeit – und deren Planung – ist eben immer emotional aufgeladen. Nicht nur für uns, sondern eben auch für unsere Altvorderen. Perspektivenwechsel Der beste Weg, durch diese Zeit zu navigieren ist also vielleicht, erst einmal Verständnis aufzubringen. Bestimmt bringen Euch die Äußerungen und Verhaltensweisen Eurer Eltern und Schwiegereltern manchmal zum Zähneknirschen. Trotzdem ist es sinnvoll, sich hin und wieder in sie hineinzuversetzen. Wer die Beweggründe des anderen für bestimmte Aktionen versteht, reagiert vielleicht weniger gereizt, wenn sie mal nicht in die eigene Agenda passen. Vermutlich seid Ihr, liebe LeserInnen aber irgendwo zwischen 20 und 40, wenn Ihr gerade vor Eurer eigenen Hochzeit steht. Dann fehlen Euch vielleicht noch ein paar Einsichten in die Denkweisen von Vätern und Müttern mit Kindern im heiratsfähigen Alter. Macht nix! Deshalb hab‘ ich ein …

Trauzeugen & Co. – Hochzeits-Buddies aussuchen

Die Hochzeiten Eurer Geschwister, Freunde, etc. sind so ziemlich vorbei für dieses Jahr? Und nun dürft Ihr endlich anfangen mit Eurer eigenen Planung? Yeiiihhhhh! Mit eine der ersten Amtshandlungen nach der Verlobung ist ja in der Regel, sich Trauzeugen, ggf. Brautjungfern und Co. auszusuchen – die ‚Wedding Party‘ eben. Das sind die Leute, die vor dem und am großen Tag um Euch herum sein und eine wichtige Rolle spielen sollen. Wie genau diese Rolle allerdings auszusehen hat, ist nicht in Stein gemeißelt. Erwartungen Während die einen nur erwarten, dass ihre Trauzeugen auf dem Standesamt die Heiratsurkunde mit unterschreiben, gehört für andere die gesamte Batterie an vorhochzeitlichen Unternehmungen und Aktivitäten dazu: Einladungen und Tischdeko basteln, Brautkleid / Anzug mit aussuchen, Kummerkasten bei (vermeintlichen) Hochzeitsnotfällen spielen, den JunggesellInnenabschied planen, eine Rede halten am Hochzeitstag, etc.. Was Bräute und Bräutigame von ihren potenziellen Begleitern für den großen Tag noch so alles erwarten könn(t)en, findet Ihr hier. Die Frage ist nun, was Ihr erwartet von Euren Hochzeits-Buddies? Wie viele wollt Ihr mit ins Boot holen und möchtet Ihr, dass sie bestimmte Aufgaben mit und für Euch erledigen? Prioritäten setzen – Trauzeugen wie aussuchen? Es gibt zwei Herangehensweisen, wie man sich Trauzeugen & Co. sinnvollerweise aussuchen …

Anzug 2.0: 10 Outfit-Ideen für Hochzeitsgäste

Hochzeitsoutfit Männer

Anders als die Ladies haben’s Kerle bei der Outfit-Wahl für Hochzeiten gar nicht schwer. Da wird in den Anzug gestiegen und fertig ist die Laube. Suit up! Aber was macht man eigentlich, wenn so fleißig geheiratet wird im Freundeskreis, dass ein Hochzeitswochenende das nächste jagt? So ein bisschen Eitelkeit ist ja auch „dem starken Geschlecht“ nicht abzusprechen – und niemand will ständig in der gleichen Aufmachung aufkreuzen. Außerdem sieht sich vielleicht auch der uneitelste Mann mal satt am immer gleichen Anzug. Also was tun? Für Lässige… Falls Ihr (oder Eure andere Hälfte, Ladies) Euch irgendwie immer verkleidet vorkommt in einem Anzug, gibt’s durchaus Möglichkeiten, so ein Ensemble auch an den persönlichen Stil anzupassen. Es müssen ja nicht immer die klassischen Derby-Schuhe sein zur Bundfaltenhose. Und auch die ist kein Muss! Wieso immer ein 0-8-15-Hemd tragen unter’m Sakko? Das geht auch anders! Suit down Mit ein paar einfachen Handgriffen wird Euer Outfit lässiger. Immer noch irgendwie ein Anzug – aber vielleicht auch mehr Ihr. Wieso nicht mal ein Jeans-Hemd statt des immergleichen, faden Weiß? Das muss man nicht mal bügeln – erhöht nur den Lässigkeits-Faktor! Mit einem Sakko aus Cord oder kombiniert mit Hosenträgern Geht auch das Anzug-Flair nicht verloren. Mut …

Waiting for it… – „Wann heiratet Ihr endlich?“

Brautstraußwurf

Na, auf wie vielen Hochzeiten wart Ihr dieses Jahr? Und – angenommen Ihr seid in einer festen Beziehung – wie oft seid Ihr gefragt worden: „Und, wann ist’s bei Euch soweit? Habt Ihr nicht auch Lust, bald zu heiraten?“ Die Großtante bei der Hochzeit Eurer Cousine. Der überglückliche und leicht angeheiterte Bräutigam, der jetzt durch ist mit dem Thema und alle anderen mit ins Ehe-Boot holen will. Der Opa, der sich Sorgen macht, Ihr kommt nie ‚unter die Haube‘. Oder eben einfach jemand, dem für den Hochzeits-Smalltalk gerade kein besseres Gesprächsthema einfällt. ALLE scheinen zu glauben, eine so persönliche Frage zu stellen, wäre irgendwie in Ordnung und völlig normaler Bestandteil eines Tischgesprächs. So viel Taktgefühl, daran zu denken, dass Euch und Eurer anderen Hälfte das unangenehm sein könnte, hat offenbar niemand. Cool bleiben bei heißen Themen… Vielleicht wurde das Thema von Euch ja schon längst diskutiert. Evtl. wartet eine(r) von Euch auch schon seit einiger Zeit auf die große Frage – oder einfach eine Entscheidung des Partners? In jedem Fall setzen ‚blöde Fragen‘ beide Partner noch mehr unter Druck. Den einen, weil er/sie nun auch noch von außen zu einer Entscheidung gedrängt wird. Den anderen, weil’s ohnehin nicht leicht ist, …