Der perfekte Heiratsantrag (für Ihn)

Wie mache ich ihm einen Antrag

Möp-möp-möp-möööööp! Gefühlt sind schon unzählige Geburtstage und andere romantische Gelegenheiten an Euch vorbei gezogen und noch immer hat Euer Herzbube Euch nicht ‘die große Frage’ gestellt. Ihr wisst ja, dass ihm an Romantik nicht die Bohne was liegt und auch, dass Heiraten nicht unter den Top-5 auf seiner Wunsch-Liste steht. Einen Antrag wünscht Ihr Euch trotzdem schon lange und möchtet endlich ein anderes als das Freundinnen-Label verpasst bekommen.

In guter Gesellschaft

Tja, Mädels… Auch wenn’s jetzt vielleicht kein allzu großer Trost ist, ich kann Euch versichern, Ihr befindet Euch in guter Gesellschaft! Mir ging es selbst kein Stückchen anders. Ich hatte mir quasi schon ein Brautkleid ausgesucht, bevor Mr. Gypsy auch nur auf die Idee gekommen wäre, einen Gedanken ans Heiraten zu verschwenden. Und mal ganz ehrlich, wer von Euch hat sich noch nie dabei ertappt, im Zeitschriftenladen verstohlen zu den Brautmagazinen rüber zu schielen oder hat auf Pinterest sogar ein Top-Secret-Board mit Hochzeitsdeko angelegt. Wenn Ihr diesen Blogpost lest und noch nicht verlobt seid: Busted!

Aber nicht verzagen! Ihr teilt Euer Los sogar mit Blaublütern. Wisst Ihr noch, dass Kate Middleton, die heutige „Duchess of Cambridge“ und zukünftige Königin von England „Waity Katy“ geschimpft wurde, als sie nach 8 Jahren Beziehung noch immer keinen Ring am Finger hatte? Gott sei Dank müssen wir Normalos uns nicht mit sowas rumschlagen! Ganz im Gegensatz zu den englischen Royals nämlich, wo eine recht konservative Etikette gewahrt werden muss, haben wir Mädels von heute die Möglichkeit, unser Schicksal in dieser (wie in jeglicher anderen) Hinsicht in die eigenen Hände zu nehmen.

Ran an den Mann!

Also nicht lange fackeln – holt Euch den Kerl! Sicherlich kämpft Ihr mit verschiedenen Sorgen, was dieses Thema anbelangt:

Fühlt er sich in seinem männlichen Stolz gekränkt, wenn ich ihn frage statt umgekehrt?
Wenn er mich heiraten wollte, hätte er mich nicht schon längst gefragt?
Was werden ‘die anderen’ denken, wenn nicht er den Antrag gemacht hat?

Ganz ehrlich, Mädels: So ein Scheiß! Ein Mann mit auch nur einem Fingerhut voll Empathie wird den Mut, den es für einen ehrlich gemeinten und gut gemachten Antrag aufzubringen gilt, honorieren. Er wird verstehen, dass Ihr dafür Euer Ego außen vor gelassen und einen mächtigen Satz über Euren Schatten gemacht habt. Da wird er wohl das bisschen Stolz runterschlucken und sich aufrichtig freuen können, so eine tolle Bald-Frau zu haben!

Männer brauchen Klartext…

Solltet Ihr Euch über den zweiten Punkt Gedanken machen, hört gleich wieder auf damit. Männer denken nicht, was wir meinen, das sie denken, nur weil wir uns das in unseren Frauen-Hirnen so zurecht gesponnen haben. Nur weil Ihr an Hochzeit und Ehe denkt, muss das noch lange nicht heißen, dass Eure andere Hälfte das auch nur auf dem Radar hat. Die meisten Jungs brauchen in dieser Sache – wie sonst auch nicht selten – nicht nur einen Wink mit dem Zaunpfahl. Die brauchen die ganze Blockhütte! Und nicht einmal dann könnt Ihr Euch sicher sein, dass Euer Anliegen wirklich angekommen ist. Da hilft nichts außer Klartext!

fragen

So verstehen’s auch Hans und Dieter…

Weniger meckern, mehr machen!

Und wenn Ihr Euch tatsächlich Sorgen macht, was der Rest vom Fest von Eurem Weg zum Eheversprechen hält, kann der Wunsch auch nicht so groß sein. In wie vielen Internet-Foren bin ich schon auf Threads wie „Alle heiraten, nur ich nicht“ gestoßen? Und wie viele herzzerreißende Geschichten von Frauen, die unglaublich gern heiraten würden, sich aber nicht trauen, selbst zu fragen, habe ich dort schon gelesen…

Während ich all deren Beweggründe bestens verstehe und auch nicht leugnen kann, selbst mal ‘eine von ihnen’ gewesen zu sein, kann ich heute aus Erfahrung eines sagen: Es gibt kaum Paare, die nicht schon vor einem Antrag über eine mögliche Hochzeit gesprochen haben. Dafür gibt’s einen ganzen Haufen, bei denen die Frau zumindest einen deutlichen Hinweis gegeben hat, dass sie ‘bereit wäre’ – und das ist noch dezent ausgedrückt!

Ich jedenfalls würde mir heute wünschen, ich hätte weniger rumgenölt und eher nach meinen imaginären Nüssen in den Skinny-Jeans gekramt! Wenn der Liebste in vielen Fällen ohnehin mehr rabiat als dezent auf den Heiratswunsch hingewiesen werden muss, warum ihm dann nicht gleich selbst die Frage stellen. Für alle, die einen selbstgemachten Heiratsantrag besser finden, als einen auf Bestellung, hab’ ich hier die folgenden Tipps:

Tipp Nr. 1: Eier beweisen

Auf Pinterest gibt’s nicht nur hübsche Bilder von Brautkleidern, bei denen allen (Möchtegern-)Bräuten die Augen übergehen. Es gibt auch wirklich originelle Ideen für ganz besondere Anträge – z.B. diesen hier:

Heiratsantrag

So einfach, so schön… – Ein DIY-Antrag mit Grinsefaktor!

Könnt Ihr Euch da nicht auch gut vorstellen, Euren Liebsten beim gemeinsamen Sonntagsfrühstück zu überraschen? Ihr sagt: „Kannst Du mir bitte noch schnell die Eier aus dem Kühlschrank geben?“, er macht die Schachtel auf und tadaaaaa! Da ist sie, die große Frage.
(Kleiner Tipp am Rande: Nicht vergessen, die Eier vor dem Bemalen hart zu kochen!)

Tipp Nr. 2: Liebesspiel

Euer Freund liebt es zu daddeln und zu zocken? Was Euch sonst vielleicht auf den Zeiger geht, weil Ihr seine Aufmerksamkeit mit einem Bildschirm teilen müsst, sind ideale Voraussetzungen für diese Antragsvariante. Aber Obacht! Die ist nichts für faule Socken, sie erfordert nämlich so einiges an Planung und ist auch nicht ganz umsonst. Wenn Euch das nicht abschrecken kann – go for it!

Um diesen Antrag machen zu können, müsst Ihr entweder selbst Apps programmieren können, oder Euch mit den App-Entwicklern eines der Lieblingsspiele Eurer anderen Hälfte in Verbindung setzen. In diesem Video hat’s ganz klassisch der Herr für die Dame getan und nach dem siebten erfolgreich bewältigten Spiel-Level eine ganz besondere Botschaft für sie einbauen lassen. Wenn das mal nicht rockt…

Tipp Nr. 3: #Willstdumichheiraten?

Dieser Heiratsantrag ist ideal für den Mann 2.0. Für Jungs, die aktiv in sozialen Netzwerken unterwegs sind und fleißig ihre Feeds checken. Euer Herzmann hat einen Instagram- oder Facebook-Account, in den er regelmäßig guckt? Das sollte er am Besten täglich tun, denn sonst werdet Ihr vor Spannung platzen bei diesem Antrag!

Hashtag Heirate Mich!

Damit er auch vor allen so richtig prahlen kann mit seiner wunderhübschen Bald-Frau, macht Euch erstmal hübsch zurecht. Schreibt dann Eure Frage auf ein Blatt Papier (oder wie ich hier auf eine Light-Box) und lasst eine gute Freundin ein tolles Foto von Euch damit machen. Das postet Ihr dann auf dem sozialen Netzwerk, das Euer Freund am häufigsten verwendet und markiert ihn darauf. Könnt Ihr Euch sein Gesicht schon vorstellen, wenn er’s sieht und gleichzeitig feststellt, dass die ganze Welt sehen kann, was für ein Glückspilz er ist?

Tipp Nr. 4: Erinnerungen und Zukunftspläne

Ihr bastelt gern? Perfekt! Um diesen Antrag zu realisieren, braucht es etwas Fingerspitzengefühl – und ein paar schöne Fotos von Euch beiden. Einen Heiratsantrag macht man ja meistens, weil man a) die bisher gemeinsam verbrachte Zeit genossen hat und b) noch viel mehr davon möchte. Wie könnte man’s also besser machen als mit einem Blick in die Vergangenheit und dem Verweis auf glänzende Zukunftsaussichten?

Heiratsantrag

Als Dummies mussten hier Mr. Gypsy und ich einspringen – Ihr bekommt das noch viel schöner hin!

Um beides unter einen Hut zu bekommen, sucht Euch ein hübsches kleines Scrapbook und Washi-Tape im Schreibwarenladen aus. Druckt Eure Lieblingsfotos von Euch und Eurem Liebsten aus, schreibt ein paar liebe Worte dazu und hebt Euch den Kracher für die letzte Seite auf! Benutzt ein Foto als Schablone und umrandet es, sodass ein Platzhalter für Euer Hochzeitsfoto entsteht. Das könnt Ihr dort auch ruhig so hineinschreiben.

Antrag

Ein solches Foto-Album samt passender Kärtchen könnt Ihr einfach bei dm kaufen.

Wer mag, kann mit einem Seidenband o.Ä. noch einen Verlobungsring an der Seite befestigen. Dazu einfach einen Schlitz in die Seite machen, das Band hindurch fädeln und den Ring dran knoten. Wär’ das nicht ein tolles Geschenk zum ?-jährigen Jubiläum / Geburtstag / einfach, weil er toll ist?

Tipp Nr. 5: Schnitzeljagd mit Geek-Faktor

Ich liiiiieeeeebe diesen kreativen Antrag, den diese Frau ihrem Freund gemacht hat. Klickt Euch einfach durch die Slideshow:

View post on imgur.com

Die Lady hat sich doch tatsächlich so sehr in den Lieblings-Graphic Novel ihres mittlerweile sicherlich Ehemanns eingelesen, dass sie ihn mit einer Art Schnitzeljagd an all die Orte bringen konnte, an denen die Handlung im Comic stattfindet. Euer Freund steht nicht auf Scott Pilgrim? Macht nix! Ihr kennt sicherlich sein Lieblingsbuch, seine Lieblingsserie oder sein Lieblings-Computerspiel. Setzt Euch damit auseinander, lasst Euch inspirieren und ich bin mir sicher, ihr findet dabei eine ganz individuelle Art, Euren Heiratsantrag zu verpacken!

Auf geht’s, Mädels (,Kämpfen und Kriegen)!

Jetzt könnt Ihr Euch nicht mehr hinter der Ausrede verstecken, Ihr wüsstet nicht, wie man einem Mann einen Heiratsantrag macht. Ohnehin sind wir doch längst über die ollen Rollenbilder hinaus, oder? Also haut rein! Holt Euch, was ihr wollt! Das macht Ihr sonst doch auch nicht anders…

Und falls Ihr selbst Ideen oder vielleicht sogar schon Beispiele habt, wie Ihr einen tollen Antrag gemacht habt: Her damit und ab in die Kommentarspalte hier unten! Falls Ihr glaubt, dieser Blogpost könnte jemanden inspirieren, den ihr kennt, nicht zögern, ihn mit den kleinen Buttons hier zu teilen. Nix Waity Katy – selbst ist die Frau!

Photo Credits: Meine Wenigkeit, Francesco Mugnai